Sale - bis zu 50 % Rabatt! Begrenzte Stückzahl!*
Jetzt sparen

Hufglocken

Sortierung
Marken
Farbe
Grösse
Preis
Preis
85 Artikel

Häufig gestellte Fragen

Hufglocken dienen dem Schutz der Hufballen der Vorderhufe. Pferde, die sehr weit untertreten oder junge Pferde, die noch nicht richtig im Gleichgewicht sind, treten leicht mit den Hinterhufen gegen die Vorderhufe. Dies kann zu ernsthaften Verletzungen an den Ballen führen, besonders wenn die Pferde beschlagen sind. Beschlagene Pferde können sich so auch die Hufeisen der Vorderhufe abtreten.

Auch beim Springreiten oder Polo besteht eine erhöhte Gefahr für solche Ballentritte. Die Hufglocke wird auch oft Springglocke, Sprungglocke oder Glocke genannt. Sie besteht aus Leder, Kunstleder, Gummi oder Neopren. Oft ist sie am oberen Rand mit Kunstfell oder Lammfell gefüttert, um einem Scheuern vorzubeugen.

Theoretisch kann jede Springglocke diese Schutzfunktion erfüllen. Wichtig ist dafür aber, dass sie wirklich passt und richtig sitzt. Glocken, die nur vor Ballentritten schützen sollen, werden meist so gewählt, dass sie einen Fingerbreit vor dem Boden enden. Sollen die Sprungglocken aber die Eisen dafür schützen, abgetreten zu werden, müssen sie bis zum Boden reichen. Dadurch sind die Glocken einer höheren Abnutzung ausgesetzt und verschmutzen schneller. Deshalb solltest du dich in diesem Fall für ein Modell entscheiden, das maschinenwaschbar ist.

Ein Doppel-Klettverschluss ist auch eine gute Wahl, weil diese Verschlüsse meist als erstes verschleißen. Damit die Sprungglocken richtig passen, wählst du die Größe so, dass sie sich im geschlossenen Zustand noch leicht drehen lassen. Sind die Glocken zu eng, kommt es schnell zu Scheuerstellen. Sind sie zu groß, behindern sie die Bewegung des Pferdes.