Schabracken

Schabracken

Schabracken gibt es in sämtlichen Formen, speziell für die Dressur, das Springen, die Vielseitigkeit und für die jeweiligen Turniere. Außerdem kannst du aus unterschiedlichen Materialien, großartigen Designs, zahlreichen Farben und vielen verschiedenen Herstellern wählen. Wir haben die perfekte Schabracken für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel.

506 Artikel
Relevante Artikel:
Benötigt mein Pferd ein Sattelpad/ eine Schabracke?
01. Februar 2020 / Produkt-Tipps / 3 Minuten
Benötigt mein Pferd ein Sattelpad/ eine Schabracke?
Weiterlesen
10 Tipps zum Reiten im Winter
09. Januar 2020 / Ratgeber / 3 Minuten
10 Tipps zum Reiten im Winter
Weiterlesen
Tipps zum Reiten bei Hitze im Hochsommer
11. Mai 2020 / Ratgeber / 2 Minuten
Tipps zum Reiten bei Hitze im Hochsommer
Weiterlesen

Kaufe Schabracken auf horze.ch

Auf horze.ch kannst du bequem online einkaufen und erhälst deine Bestellung schon nach kurzer Lieferzeit.

Bestelle einfach online und genieße diese Vorteile:

🚚

Versandkostenfrei ab 99€

💳

Viele Zahlungsmöglichkeiten & Kauf auf Rechnung

📞

Kostenloser Kundenservice & Chat

Schabracken Vielfalt: Springschabracken, Dressurschabracken, Pads

Neben der Tatsache, dass die Schabracke ein wesentlicher Bestandteil deiner Reitausrüstung ist, da du sie unter dem Sattel benötigst, ist sie auch Teil deines Looks und ein modisches Statement, dass aus dem Reitsport nicht mehr wegzudenken ist. Wie also findest du die richtige Schabracke? Zunächst solltest du die Schabracke passend zu deinem Sattel und der Disziplin, in der du reitest, wählen. Für jede Disziplin hat die Schabracke eine spezielle Form, so ist sie eckiger geschnitten für die Dressur und meist etwas kürzer für‘s Springreiten. Außerdem sind Schabracken zunehmend funktionaler, sie bieten Atmungsaktivität, transportieren Feuchtigkeit vom Pferderücken weg, sorgen für ausreichende Belüftung unter dem Sattel und garantieren so höchsten Tragekomfort für dein Pferd auch bei hartem Training oder an warmen Tagen.

Die neusten Extras bei Schabracken

Einige Modelle verfügen über einen Mesh-Streifen entlang des Wirbelkanals, wo auch der Sattel nicht das Pferd berührt, dies sorgt für optimale Belüftung am Rücken. Feuchtigkeitstransportierende Materialien wie Bambus nehmen den Schweiß des Pferdes gut auf und trocknen auch schnell wieder. Um ein Rutschen der Schabracke unter dem Sattel zu verhindern gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die Schabracken von PS of Sweden beispielsweise nutzen sogenannte Stopp-Kissen, während die klassische Variante 2 Klettverschlusstrippen sind, die an den Gurtstrupfen befestigt werden. Eskadron hat neben anderen Herstellern einige Schabracken Modelle mit Silikon in der Sattellage versehen um so den Sattel an Ort und Stelle zu halten.

Noch mehr Komfort für den Pferderücken mit Sattelpads

Einige Schabracken haben bereits ein eingearbeitetes Lammfell, was den Rücken deines Pferdes zusätzlich polstert und schützt. Ist die nicht der Fall wenn dein Pferd empfindlich ist, oder du die Lage bzw. Passform des Sattels korrigieren willst, eignen sich Lammfellpads oder Gelpads als zusätzliche Unterlage. Gelpads verhindern zusätzlich meist ein Verrutschen der Schabracke durch ihre leicht ‚klebrige‘ Oberfläche. Ein Lammfellkissen aus echtem Lammfell z.B. von Christ kann auch direkt auf den Pferderücken (und somit unter die Schabracke) gelegt werden, denn Lammfell wirkt antibakteriell und absorbiert Schweiß deutlich schneller als andere Materialien. In unserem Sortiment findest du eine große Auswahl an unterschiedlichen Materialien, jedes mit seinen eigenen Vorzügen. Mit Hilfe von diesen Sattelpads kannst du Druckstellen vermeiden und dein Pferd vor Scheuerstellen schützen.

Schabracken als modische Accessoires 

Die klassische Schabracke ist kleingesteppt und einfarbig, doch heutzutage sind dem Design der Sattelunterlagen kaum noch Grenzen gesetzt. Wer im Stall oder auf dem Turnier glänzen will greift gerne zu extravaganten Dressurschabracken mit großer Steppung und farblich abgesetzten Kordeln. Die Eskadron Platinum Kollektion z.B. sticht mit edlen Obermaterialien und Details hervor. Aber auch Strass und Glitzer sind an einigen Modellen zu finden. Der Farbe sind schon lange keine Grenzen mehr gesetzt. Bei der Fülle an Schabracken in unserem Shop wirst du mit Sicherheit das Richtige für deinen Geschmack finden. Wenn du dich in der Fülle der Angebote an Schabracken umsiehst, wirst du sehr schnell fündig und du wirst dich kaum entscheiden können. Wenn du möchtest, kannst du die Schabracke passend zu deinem Outfit wählen, oder zu den Gamaschen, die dein Pferd trägt. Viele Hersteller stimmen ihre Kollektionen farblich ab, sodass du dein Pferd und dich in der gleichen Farbe ausstatten kannst, von Schabracken, Fliegenhauben und Bandagen, bis zu Reithosen und Jacken. Ein Must-Have an Schabracken ist wohl die klassisch weiße Turnierschabracke, die Pflicht in Dressurprüfungen ist.

Schau dich um und entdecke unser Schabracken Sortiment von Horze und weiteren Top-Marken wie Eskadron, Spooks, Acavallo, PS of Sweden, Back on Track oder HV Polo.

Die Schabracke ist eine Form der Sattelunterlage. Andere Unterlagen sind Satteldecken oder Pads. Die Schabracke ist meist rechteckig und liegt zwischen dem Pferderücken und dem Sattel. Wie alle Sattelunterlagen nimmt sie den Schweiß des Pferdes auf. Damit schützt sie sowohl den Sattel als auch den Pferderücken. Neben dieser Funktion dient die Schabracke aber auch der Dekoration des Pferdes. Da sie größer ist als der Sattel, kann sie sehr gut verziert werden. Solche Verzierungen sind beispielsweise aufgestickte Namen oder Vereinsembleme.
Um ihre Funktion optimal erfüllen zu können, sollte die Schabracke atmungsaktiv sein, den Schweiß gut absorbieren, als Dämpfer zwischen Sattel und Pferderücken dienen sowie sich gut reinigen lassen. Schabracken werden aus Baumwolle, einer Mischung aus Baumwolle und Kunstfaser, Lammfell, Polyamid oder Polyester hergestellt. Diese Materialien haben je ihre speziellen Vor- und Nachteile. Eine Schabracke, die alle Anforderungen optimal erfüllt, wirst du nicht finden. Du musst also beim Kauf einer Schabracke immer entscheiden, welche Eigenschaft für dich am wichtigsten ist.

Schabracken kannst du sowohl nach dem Material als auch nach der Form auswählen. Baumwolle ist sehr atmungsaktiv, nimmt den Schweiß gut auf und lässt sich gut waschen. Diese Schabracken haben aber nur eine geringe Dämpfungswirkung. Schabracken aus einer Kunstfaser sind preiswert, sehr atmungsaktiv und lassen sich gut waschen. Allerdings nehmen sie kaum Schweiß auf und haben auch keine Dämpfungswirkung. Sehr beliebt sind Schabracken aus einer Mischung von Baumwolle mit Kunstfaser. Sie vereinen die positiven Eigenschaften der beiden Materialien und sind trotzdem vergleichsweise preiswert.

Lammfell ist ausgesprochen atmungsaktiv und deshalb nehmen Lamfell-Schabracken den Schweiß sehr gut auf. Lammfell-Schabracken haben eine gute Dämpfungswirkung und lassen sich gut reinigen. In der Form unterscheiden sich Schabracken für Dressur- und Vielseitigkeits- bzw. Springpferde. Die Dressurschabracken sind im Bereich der Sattelblätter länger. Schabracken für Barockpferde laufen oft vorne spitz zu. Für Ponys, Shettys und Minishettys gibt es spezielle größenangepasste Schabracken.

Damit du lange Freude an der Schabracke hast, ist die richtige Pflege wichtig. Wie oft du die Schabracke waschen musst, hängt von der Art und Häufigkeit der Nutzung ab. Dabei ist nicht nur die Optik wichtig. Ebenso muss der Schweiß, den die Schabracke beim Reiten aufgenommen hat, ausgewaschen werden. Allerdings musst du vor dem Waschen erst einmal die Pferdehaare von der Unterseite der Schabracke entfernen. Dazu nimmst du entweder einen speziellen Fellstriegel oder eine harte Bürste.

Vor dem Waschen solltest du dir die Pflegehinweise der Schabracke genau durchlesen. Oft wird eine nicht zu warme Handwäsche empfohlen. Schabracken aus reiner Synthetik kannst du meist aber auch in der Waschmaschine waschen. Für Lammfellschabracken empfehlen die Hersteller meist eine spezielle Waschlotion.

Weichspüler solltest du auf keinen Fall verwenden. Er verringert die Wasserfestigkeit, verklebt die Fasern und kann beim Pferd zu allergischen Reaktionen führen. Nach der Wäsche wird die Schabracke an der Luft getrocknet. Sie sollte dabei aber nicht direkt in der Sonne hängen.

Die Schabracke muss zum Sattel passen und darf nicht zu klein sein. Sie muss faltenfrei aufliegen. Dabei darf sie nicht drücken oder scheuern. Du solltest auch darauf achten, dass sie die Sattelkammer nicht verkleinert. Natürlich darf sie auch die Bewegung des Pferdes nicht stören. Damit diese Anforderungen erfüllt werden können, werden Schabracken auf die jeweilige Sattelform hin angepasst. Daher haben Schabracken für Vielseitigkeits-, Spring- und Dressursättel sowohl unterschiedliche Rückenlängen als auch verschiedene Längen im Bereich der Sattelblätter.

Beim Kauf einer Schabracke musst du also von vorne herein wissen, unter welchen Sattel sie passen soll. Bei der Benutzung solltest du auch immer die Gurtstrippen des Sattels durch die entsprechenden Ösen der Schabracke ziehen. Nur so kannst du sicher sein, dass sie auch bei Bewegung des Pferdes nicht verrutscht.