Erhalte 10 % Rabatt auf alle Reithosen und Reitleggings ab einem Einkaufswert CHF 100*
Code erhalten

Fliegenhauben

Filter
Filter
Alle löschen
Sortierung
Marken
Farbe
Grösse
Preis
Preis
Ihre Filter:
79 Artikel

Häufig gestellte Fragen

Eine Fliegenhaube schützt die empfindlichen Teile des Pferdekopfes vor Insekten. Die kurzen Fliegenhauben, die manchmal auch Fliegenohren genannt werden, bedecken die Ohren und die Augen. Die Fliegenhaube lang, die auch Fliegenmaske genannt wird, reicht bis zu den Nüstern des Pferdes hinunter. Bei der Fliegenhaube für Pferde hast Du also reichlich Auswahl. Das ist auch gut so, weil nicht jedes Tier alle Modelle toleriert. Da hilft leider nur ausprobieren. Neben der Funktionalität ist natürlich auch das Aussehen wichtig. Du bekommst die Fliegenhaube aber in so vielen verschiedenen Farben und unterschiedlichen Formen, dass Du bestimmt auch ein Modell findest, das optimal zum Rest der Pferdeausrüstung passt. Im Zweifelsfall passt eine Fliegenmütze in schwarz fast immer.

Mittlerweile haben viele namhafte Reitsportausrüster Fliegenhauben mit Geräuschschutz im Angebot. Auf diese Eigenschaft wird im Allgemeinen schon durch einen Namenszusatz wie „soundless“ oder „silience“ hingewiesen. Sonst steht es auf jeden Fall in der Produktbeschreibung.

Diese Modelle sind meist kurze Fliegenhauben. Die Fliegenohren bestehen oft aus drei Schichten: Ganz innen und außen wird Baumwolle verwendet, dazwischen befindet sich das schallschluckende Material. Es sollte weich sein und sich der Ohrform deines Pferdes anpassen. Schließlich muss die Fliegenhaube mit Geräuschschutz von deinem Tier als angenehm empfunden werden, um ihren Zweck zu erfüllen. Eine solche Fliegenhaube soll ja nicht nur die Ohren deines Pferdes vor Insekten schützen, sondern durch die Unterdrückung von Umweltgeräuschen auch für mehr Konzentration sorgen.

Bei einem Turnierstart musst Du die LPO (Leistungsprüfungsordnung) kennen. In Bezug auf Fliegenhauben gelten seit 2016 strikte Regeln. Eine lange Fliegenhaube ist in jedem Fall verboten. Das gilt unabhängig von der Reitsportdisziplin. Erlaubt sind nur Fliegenhauben, die nicht über die Augenlinie hinausgehen. Das heißt, sie dürfen nur die Ohren schützen, Augen und Nüstern müssen frei bleiben. Du darfst die Fliegenhaube auch nicht am Nasenriemen befestigen. Damit soll die ungestörte Bewegung der Ohren des Pferdes garantiert werden.

Bei allen Prüfungen, die draußen stattfinden, sind außerdem Fliegenhauben mit Geräuschschutz verboten. Diese Art der Fliegenhaube ist nur bei Prüfungen in der Halle zugelassen. Dabei musst Du darauf achten, dass das schalldämmende Material nicht bis in die Ohrmuscheln oder sogar bis in den Gehörgang deines Pferdes reicht.